Veranstaltung Detail

Runder Tisch zum Aufbau von Pilotgenossenschaften im Kreis Nurinskij, Gebiet Karaganda

Das Landwirtschaftsministerium der RK und das Nationale Zentrum für Agrarwissenschaft und Bildung (NANOZ) haben das Gebiet Karaganda als Pilotregion bestimmt und zwei Genossenschaften im Kreis Nurinskij als Beispiele für die Beratung ausgewählt. Der APD wurde um Unterstützung gebeten.

Gemeinsam mit NANOZ beabsichtigt das Projekt „Deutsch-Kasachischer Agrarpolitischer Dialog“ deshalb in der Zeit vom 05. bis 08.12.2016 Rundtischgespräche mit kasachischen Experten und direkte Beratungsgespräche für Pilotgenossenschaften durchzuführen. Dazu lädt der APD einen erfahrenen deutschen Genossenschaftsexperten als Lektor und Moderator ein.

Das Ziel des Experteneinsatzes ist es, den Teilnehmern Wissen über das grundsätzliche Vorgehen bei der Gründung und bei der Entwicklung von landwirtschaftlichen Genossenschaften zu vermitteln und mit ihnen gemeinsam anhand der eigenen Erfahrungen sowie der Erfahrungen aus Deutschland und anderen Ländern methodische Vorschläge zu entwickeln. Diese Vorschläge sollen die Arbeit der Genossenschaftsvorstände, der Genossenschaftsberater, der Mitarbeiter Verwaltung für Landwirtschaft des Kreises Nurinskij und anderer Einrichtungen unterstützen. Gemeinsam mit lokalen Beratern sollen zwei Pilotgenossenschaften direkt beraten werden.  

Weiterhin finden Rund-Tisch-Gespräche und eine gemeinsame Auswertung mit NANOZ und dem Ministerium für Landwirtschaft der RK in Astana statt. Dabei sollen konkrete Empfehlungen erarbeitet und die weiteren Schritte der Zusammenarbeit besprochen werden. Bei Bedarf können spezielle Probleme auch in kleineren Arbeitsgruppen behandelt werden. 

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team des „Deutsch-Kasachischen Agrarpolitischen Dialoges“ gern zur Verfügung. Tel. +7 7172 767508, +7 708 975 4117, E-Mail: iak-kasachstan@iakleipzig.de

Zurück