News - Beitrag

Eröffnung des Deutsch – Kasachischen Agrarzentrums für Präzisionslandwirtschaft an der Seifullin-Universität

Am 25. Oktober wurde an der Kasachischen Agrartechnischen Universität „S. Seifullin“ das „Deutsch – Kasachische Agrarzentrum für Präzisionslandwirtschaft“ eröffnet. Das Zentrum wurde in den Räumen der technischen Fakultät eingerichtet und umfasst zwei Bereiche. Zum einen gibt es einen mit mehreren Computern und entsprechender Software ausgestatteten Raum, in dem die Studenten direkt mit Programmen für Praxisanwendungen in der Präzisionslandwirtschaft arbeiten können. Damit können sowohl reelle Betriebsdaten, als auch für Übungszwecke zusammengestellte Daten bearbeitet und Arbeitsmaßnahmen, Maschineneinstellungen sowie betriebliche Vorgänge simuliert und dargestellt werden. Auch entsprechende Forschungsarbeiten werden unterstützt. In einem weiteren Bereich ist eine Originaldresch- und Reinigungseinheit eines Mähdreschers der Firma CLAAS als Schnittmodell aufgebaut. An diesem Schnittmodell und mit Hilfe mehrerer Schautafeln können sehr anschaulich Aufbau und Funktionsweise eines modernen Mähdreschers für Aus- und Fortbildungszwecke dargestellt werden. Außerdem steht ein Arbeitsplatz für die Demonstration und das Training mit Parallelfahrsystemen und zur automatischen Lenkung von Traktoren und anderen Maschinen bereit. Für wissenschaftliche Forschungsarbeiten und Ausbildungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Präzisionslandwirtschaft wurde anlässlich der Eröffnung ein Kooperationsabkommen mit der Hochschule Osnabrück unterzeichnet.

Die Agrartechnische Universität „S.Seifullin“ verfügt Dank dieses in Kooperation und mit Unterstützung der Firmen CLAAS und CT Agro eingerichteten Zentrums für Präzisionslandwirtschaft wohl über die modernste Ausbildungsbasis dieser Art in Kasachstan und darüber hinaus. Zur Eröffnung würdigte der Rektor der Agrartechnischen Universität „S. Seifullin“, Akhylbek Kurishbayev, die deutsch-kasachische Zusammenarbeit und die große Hilfe der beteiligten Unternehmen. Die Anwesenheit von Almat Myrsakov als Vertreter der Präsidialverwaltung unterstrich die politische Bedeutung. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Herr Rolf Mafael, nahm gemeinsam mit verantwortlichen Mitarbeitern der Botschaft für wirtschaftliche Fragen an der Eröffnungszeremonie teil. Die Firma CLAAS wurde durch den Regionaldirektor für Osteuropa, Herrn Nils Roitsch und CT Agro durch ihren Generaldirektor, Herrn Jörg Voschepoth vertreten.

Im Anschluss an die feierliche Eröffnung des Zentrums konnten sich die Gäste bei der Besichtigung weiterer Ausbildungseinrichtungen und Techniklabore einen Eindruck davon verschaffen, wie es der Universität gelungen ist, systematisch ihre materiell-technische Basis zu modernisieren. 

Für den APD ist die Universität ein wichtiger Partner bei der Zusammenarbeit auf agrarwissenschaftlichem Gebiet. Schon im Jahr 2014 hatte der APD bei einem Besuch der Universität mit Vertretern der deutschen Landtechnikindustrie die Zusammenarbeit mit der Firma CLAAS angeregt und im Jahr 2015 fand ein gemeinsames wissenschaftliches Kolloquium der Technischen Fakultät zum Thema „Smart Farming“ statt, bei dem der Direktor für Produktmanagement der Firma CLAAS E-Systems einen Schlüsselvortrag hielt. Die Eröffnung des „Deutsch – Kasachischen Agrarzentrums für Präzisionslandwirtschaft“ ist ein gutes Beispiel für die sich entwickelnde fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Kasachstan. [APD]

Zurück